Karneval im Strudel der Elemente

"Nopanic"

... nennt sich das 28te Varenseller Narrenschiff, welches die Varenseller Wagenbauer im diesjährigen Rosenmontagsumzug auf die hoffentlich eisfreie Süd-Nord-Passage im Rietberger Meer der Tollitäten auf die Reise schicken.

Es ist einfach phänomenal und genial, was die aktuell 19 Mitglieder der Wagenbauertruppe wieder einmal gemeistert haben. Zur heutigen Präsentation und Vorstellung am Reisebüro von Fa. Klesener kamen alle Mitwirkenden zusammen und begrüßten die Obrigkeiten der Rietberger Karnevals-Gesellschaft samt Prinzenpaar, sowie unseren Bürgermeister und unseren Ortsvorsteher.

Die Varenseller Wagenbauer haben sich neu mit ein paar Frauen aufgestellt und auch sehr darüber gefreut, dass insgesamt 19 Sponsoren aus dem Klosterdorf den diesjährigen Bau des Karnevalswagen mit Geld- oder Sachspenden stark unterstützt haben.

Das Führungsduo Dino Innocenti (seit der ersten Wagenbesatzung 1996 dabei!) und Michael Perschke als Doppelspitze koordinieren aktuell alle Aktivitäten und blicken stolz darauf zurück, dass mit Walter Schulte-Wittreck heute auch ein Gründungsmitglied der Wagenbauer an der Präsentation teilnehmen konnte (Pastor Michael Vogt lebt schon lange nicht mehr in Varensell und Rainer Kommescher ist leider nicht mehr unter uns).

Die Standard-Bauzeit des Varenseller Karnevalswagen beträgt ca. 3 Monate und findet i.d.R. in einer Bushalle von Fa. Klesener statt. Der aktuelle Wagen wurde dankenswerterweise in der Werkshalle von Frank Berenbrink erstellt.

Das mehrere Meter lange Schiff wurde der berühmten Titanic nachempfunden und kann auf raffinierte technische Weise einen Sink-Vorgang über Bug immitieren. Dafür wird der "Koloss" per Generator-betriebener Hydraulik am Heck hoch gedrückt und der Rumpf zusätzlich mittig "auseinander gebrochen", so dass die damalige Kollision mit einem Eisberg verblüffend echt zur Schau gestellt werden kann. Aus den vier Schloten qualmt noch der Turbinendampf, denn die damalige Titanic war mit voller Kraft voraus unterwegs. Und Noah Rohde hat sichtlich Spaß daran, mit seinem Trecker das Schiff im Zug auf Kurs zu halten. Die Varenseller Modellbauer schlagen damit ihr Karnevalsmotto "Nopanic" als Brücke zu aktuellen Zeiten auf:

"Dauerregen, Politstrategen, alles kommt uns ungelegen. Trotzdem alles im Griff auf dem sinkenden Schiff"

Das ist Karneval im Strudel der Elemente!

Men tau, Men tau. Varensell Helau!

 

Fotos u. Text ae